BMW i3s

Das BMW i3s Automag Leasingangebot

BMW i3s
Die BMW i3s 120Ah¹ Sonderaustattung auf einen Blick:
  • Galvanic Gold Metallic mit Akzent Frozen Grey metallic (auch andere Metallic Lakierungen möglich), 20" LMR Doppelspeiche 431 / MB
  • Stoffkombination 'Neutronic' Aragazgrau, Interieuroberflächen Andesitsilber matt
  • Telefonie mit Wireless Charging, WLAN Hotspot, Sitzheizung vorn
  • Komfortpaket: Multifunktion für Lenkrad, Innen- und Außenspiegelpaket, Armauflage vorn, Ablagenpaket, Klimaautomatik, Regensensor, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion
  • Business Paket: Navigationssystem Professional, Real Time Traffic Information, Concierge Services u.v.m.

Leasingbeispiel der BMW Bank GmbH:
Der BMW i3s 120Ah

Leasingsonderzahlung
(entspricht der Höhe der BAFA Förderungen*):
6.000,00 EUR
Monatliche Rate² 169,00 EUR
Laufzeit: 24 Monate
Laufleistung p.a.: 5.000 km
Gesamtbetrag: 10.056,00 EUR
Anschaffungspreis: 35.286,51 EUR

Der BMW i3s auch mit AC Schnitzer Paket

¹ BMW i3S 120Ah: Stromverbrauch in kWh/100 km: 14 (NEFZ); 16,30 (WLTP); Effizienzklasse (NEFZ): A+; Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 282; Spitzenleistung: 135 kW

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.
 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Abbildung/en zeigt/en Sonderausstattungen.

² Ein unverbindliches Leasingbeispiel der BMW Bank GmbH, Lilienthalallee 26, 80939 München; alle Preise inkl. MwSt.; Stand: 08/2021. Ist der Leasingnehmer Verbraucher, besteht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht. Nach den Leasingbedingungen besteht die Verpflichtung, für das Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. Zuzüglich 950,81 EUR für Zulassung, Transportkosten, Übergabedurchsicht, Aufbereitung Interieur/Exterieur etc. Gültig bis 30.09.2021 und nur solange der Vorrat reicht. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 

* Die Förderung beträgt bei einem vollelektrischen Fahrzeug 6.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 9.000 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR, und 5.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 7.500 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR. Bei den Plug-in-Hybrid Modellen beträgt die Förderung 4.500 EUR (mit „Innovationsprämie“: 6.750 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR, und 3.750 EUR (mit „Innovationsprämie“: 5.625 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR. Die Förderung wird bis zu einem maximalen Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs von 65.000 EUR gewährt. Überschreitet der Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs diesen Betrag, gibt es keine Förderung. Die Förderung leisten Automobilhersteller und Bund jeweils zur Hälfte. Im Zuge der „Innovationsprämie“ wird der Anteil des Bundes an der Förderung zeitlich befristet bis zum 31.12.2021 verdoppelt. Der Anteil des Herstellers wird netto ausgezahlt, der des Bundes brutto für netto (echter Zuschuss).Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de/umweltbonus abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2025.